Menü
Sie haben's im Kopf,
wir setzen es um.

Allgemeine Geschäfts-, Verkaufs- und Lieferbedingungen für Privatkunden (B2C)

Acrylstudio GmbH

1) Allgemeines:

Dem Geschäftsverkehr der ACRYLSTUDIO GmbH, FN 437525 w, mit Kunden, die Verbraucher sind, liegen ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. Die nachstehenden Bedingungen sind Bestandteil aller Verträge, die wir mit unseren Kunden über die von uns angebotenen Lieferungen oder Leistungen abschließen. Mit der Abgabe der Bestellung gemäß Punkt 2 akzeptiert der Kunde diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat auf die übrigen Bestimmungen keinen Einfluss. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung ist durch eine wirksame und durchführbare Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck und Inhalt der rechtsunwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahekommt.

2) Angebot, Vertragsabschluss:

Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind oder eine bestimmte Annahmefrist enthalten. Der Eingang einer Bestellung des Kunden wird von uns bestätigt. Die Annahme einer Bestellung des Kunden kann durch uns innerhalb einer Frist von fünf Werktagen ab Eingang der Bestellung erfolgen, wodurch ein Vertag zustande kommt. Unsere Bestellbestätigung ist hinsichtlich Stückzahl, Abmessungen und Technik zu prüfen. Einwendungen müssen innerhalb von 5 Werktagen erhoben werden, widrigenfalls der Inhalt der Bestellbestätigung maßgeblich ist. Nachträgliche Änderungen werden nur nach schriftlicher Bestätigung durch uns ausgeführt.

Unsere Angaben zum Gegenstand der Lieferung oder Leistung, beispielsweise Gewichte, Maße, Belastbarkeit, Toleranzen und technische Daten sowie unsere Darstellungen desselben, beispielsweise Zeichnungen, Abbildungen und Muster, sind nur annähernd maßgeblich, soweit nicht die Verwendbarkeit zum vertraglich vorgesehenen Zweck eine genaue Übereinstimmung voraussetzt. Sie sind keine garantierten Beschaffenheitsmerkmale, sondern Beschreibungen oder Kennzeichnungen der Lieferung oder Leistung. Handelsübliche Abweichungen und Abweichungen, die aufgrund rechtlicher Vorschriften erfolgen oder technische Verbesserungen darstellen, sowie der Ersatz durch gleichwertige Teile sind zulässig, soweit sie die Verwendbarkeit zum vertraglich vorausgesehenen Zweck nicht beeinträchtigen.

3) Rücktrittsrecht für Konsumenten nach dem Konsumentenschutzgesetz:

(1) Hat der Kunde, der Verbraucher ist, seine Vertragserklärung weder in den von uns für unsere geschäftlichen Zwecke dauernd benützten Räumen noch bei einem von uns dafür auf einer Messe oder einem Markt benützten Stand abgegeben, so kann er von seinem Vertragsantrag oder vom Vertrag binnen 14 Tagen zurücktreten. Dieser Rücktritt kann bis zum Zustandekommen des Vertrags oder danach binnen 14 Tagen erklärt werden. Die Frist beginnt mit der Ausfolgung einer Urkunde an den Verbraucher zu laufen, die zumindest unseren Namen und unsere Anschrift sowie eine Information über das Rücktrittsrecht enthält, frühestens jedoch mit dem Zustandekommen des Vertrages; bei Kaufverträgen über Waren beginnt der Fristenlauf frühestens mit dem Tag, an dem der Verbraucher den Besitz der Ware erlangt. Ist die Ausfolgung einer solchen Urkunde unterblieben, so verlängert sich die Rücktrittsfrist um zwölf Monate. Wenn wir die Urkundenausfolgung innerhalb von zwölf Monaten ab dem Fristbeginn nachholen, endet die Rücktrittsfrist 14 Tage nach dem Zeitpunkt, zu dem der Verbraucher die Urkunde erhält.

(2) Das Rücktrittsrecht steht dem Verbraucher nicht zu, wenn er selbst die geschäftliche Verbindung mit uns angebahnt hat oder dem Zustandekommen des Vertrages keine Besprechungen zwischen den Beteiligten vorangegangen sind oder bei Vertragserklärungen, die der Verbraucher in körperlicher Abwesenheit des Unternehmers abgegeben hat, es sei denn, dass er dazu vom Unternehmer gedrängt worden ist.

(3) Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

(4) Der Verbraucher kann von seinem Vertragsantrag oder vom Vertrag weiters zurücktreten, wenn ohne seine Veranlassung für seine Einwilligung maßgebliche Umstände, wie z.B. Zustimmung Dritter, Aussicht auf steuerliche Vorteile oder öffentliche Förderungen oder einen Kredit, die wir im Zuge der Vertragsverhandlungen als wahrscheinlich dargestellt haben, nicht oder nur in erheblich geringerem Ausmaß eintreten. Der Rücktritt kann binnen einer Woche erklärt werden, sobald für den Verbraucher erkennbar ist, dass die genannten Umstände nicht oder nur in erheblich geringerem Ausmaß eintreten und er eine schriftliche Belehrung über dieses Rücktrittsrecht erhalten hat. Das Rücktrittsrecht erlischt jedoch spätestens einen Monat nach der vollständigen Erfüllung des Vertrages durch beide Vertragspartner. Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird.

(5) Das Rücktrittsrecht steht dem Verbraucher nicht zu, wenn er bereits bei den Vertragsverhandlungen wusste oder wissen musste, dass die maßgeblichen Umstände nicht oder nur in erheblich geringerem Ausmaß eintreten werden, der Ausschluss des Rücktrittsrechtes im Einzelnen ausgehandelt worden ist oder wir uns zu einer angemessenen Anpassung des Vertrages bereit erklären.

(6) Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware sind vom Verbraucher zu tragen.

4) Rücktrittsrecht (Widerrufsrecht) für Konsumenten nach dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz:

(1) Der Kunde, der Verbraucher ist, kann von einem Fernabsatzvertrag oder einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten.

(2) Die Rücktrittsfrist beträgt:

1. im Falle eines Kaufvertrags vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware/n in Besitz genommen haben bzw. hat.

2. im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

3. im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

(3) Um das Rücktrittsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Acrylstudio GmbH, Industriezentrum (IZ) NÖ-Süd, Strasse 15, Objekt M33, 2355 Wiener Neudorf, Tel.: +43 2236 380 380, Mail: ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, vom Vertrag zurückzutreten, informieren. Sie können dafür unser Muster-Rücktrittsformular verwenden, dieses finden Sie auch auf unserer Webseite in Form einer ausfüllbaren PDF Datei zum Download. Die Verwendung des Muster-Rücktrittsformulars ist für einen wirksamen Widerruf nicht verpflichtend.

Das nachfolgende Muster-Widerrufsformular stellen wir Ihnen auch gesondert auf unserer Homepage zur Verfügung, um Ihnen eine einfache Möglichkeit des Ausdrucks dieses Formulars („Druckversion“) zu bieten.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An:

Acrylstudio GmbH

Industriezentrum (IZ) NÖ-Süd, Strasse 15, Objekt M33

2355 Wiener Neudorf

Tel.: +43 2236 380 380

Mail:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

(4) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Dies betrifft insbesondere Waren, die auf Kundenwunsch individuell zugeschnitten werden.

(5) Zur Wahrung der Rücktrittfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist an folgende Anschrift absenden:

Acrylstudio GmbH

Industriezentrum (IZ) NÖ-Süd, Strasse 15, Objekt M33

2355 Wiener Neudorf

Tel.: +43 2236 380 380

Mail:

(6) Bei Widerruf des Vertrags, erstatten wir alle geleisteten Zahlungen, einschließlich der Versandkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Nicht erstattet werden etwaige Zusatzkosten, die aus einer anderen Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung resultieren. Die Rückzahlung erfolgt in der Form der ursprünglichen Bezahlung (d.h. Gutschrift auf Kreditkarte oder Rückbuchung auf Konto). In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

(7) Beim Widerruf von Kaufverträgen, bei denen wir nicht ausdrücklich angeboten haben, im Fall des Widerrufs die Waren selbst abzuholen, können wir die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

(8) Die Ware muss innerhalb der Rücktrittsfrist an die unten angeführte Retourenadresse in einer versandgeeigneten, im besten Fall in Originalverpackung zurückgesandt werden. Wenn Sie die Ware nicht vollständig, inklusive sämtlichem Zubehör zurücksenden, kann gegebenenfalls Wertersatz geltend gemacht werden.

Retourenadresse:

Acrylstudio GmbH

Industriezentrum (IZ) NÖ-Süd, Strasse 15, Objekt M33

2355 Wiener Neudorf

(9) Sie haben die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen. Bei Waren, welche nicht mit einem Paketdienst zurückgesandt werden können (Speditionsware) organisieren wir für Sie den Rücktransport. Hierfür fallen für Sie Kosten in Höhe von EUR 60,00 (inkl. USt) an. Sie haben die Ware nach der Absendung der Mitteilung über den Rücktritt unverzüglich in der Versandverpackung frei zugänglich für den Rücktransport bereitzustellen. Sie haben die Ware samt Verpackung bis zum Ablauf der Rücktrittsfrist schonend zu behandeln.

(10) Den Wertverlust, welcher auf einen Umgang mit der Ware zurückzuführen ist, der nicht zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren notwendig war, haben Sie zu ersetzen.

(11) Sofern wir auf Ihren Wunsch mit der vertraglich vereinbarten Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen haben, haben Sie im Falle eines Rücktritts, den Anteil am vereinbarten Gesamtpreis zu zahlen, welcher der von uns bis zum Rücktritt erbrachten Leistungen entspricht.

5) Erfüllung, Gefahrenübergang:

Erfüllungsort für Lieferungen und Zahlungen ist der Sitz unseres Unternehmens. Dies gilt auch dann, wenn die Übergabe an einem anderen Ort erfolgt. Für diesen Fall übernehmen wir als Vertreter des Kunden in dessen Namen und auf dessen Rechnung die Versendung der Ware an den Sitz des Kunden, wobei der Versand per Bahn, Post, Straßengüterverkehr oder in sonstiger zweckmäßiger Weise vom Kunden ausdrücklich genehmigt wird.

Die Lieferfristen werden in der Bestelleingangsbestätigung angegeben.

Sofern wir ohne Verschulden zur Lieferung der bestellten Ware nicht in der Lage sind, weil der Vorlieferant seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt hat, oder ist die bestellte Ware für einen Zeitraum von mindestens einem Monat wegen höherer Gewalt nicht verfügbar ist, können wir vom Kaufvertrag zurücktreten. Im Falle eines Rücktritts werden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstatten.

Bei verzögertem Abgang aus dem Werk bzw. aus unserem Lager, der auf Umstände zurückzuführen ist, die in der Sphäre des Kunden liegen, geht die Gefahr mit dem Tag der Versandbereitschaft auf den Kunden über. Zu diesem Zeitpunkt treten die Rechtsfolgen des Annahmeverzuges ein.

Wird die Ware vom Kunden nicht abgeholt, sind wir berechtigt, ab Eintritt des Annahmeverzugs eine Lagergebühr in der Höhe von 1,5 % des Nettorechnungsbetrages pro angefangene Kalenderwoche, maximal jedoch 10 % des Nettorechnungsbetrages, in Rechnung zu stellen. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf die Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten. Im Falle einer anderweitigen Verwertung gilt eine Konventionalstrafe von 10% des Netto-Rechnungsbetrages als vereinbart. Darüber hinausgehende Schadenersatzansprüche werden dadurch nicht berührt.

Unsere Lieferungen und Leistungen sind stets teilbar. Wir sind daher berechtigt, Teillieferungen und Teilleistungen durchzuführen und zu verrechnen.

6) Preise:

Sämtliche Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und zuzüglich etwaiger Versandkosten. Für online bestellte Ware gelten die Preise des Tages der Bestellung. Der Kunde wird im Rahmen des Bestellvorgangs, insbesondere durch Übermittlung der Bestellbestätigung, über den Preis als auch über die Höhe der Versandkosten informiert.

7) Zahlung, Aufrechnungsverbot:

Eine Aufrechnung gegen unsere Ansprüche mit Gegenforderungen ist ausgeschlossen es sei denn, die Forderung des Kunden steht in einem rechtlichen Zusammenhang mit seiner Zahlungsverpflichtung und ist gerichtlich festgestellt oder von uns anerkannt worden.

Zahlungen des Kunden tilgen zuerst die Zinsen, Nebenspesen und Kosten, danach das aushaftende Kapital, wobei unbesicherte Schulden vor besicherten Schulden getilgt werden, beginnend bei der ältesten Schuld.

8) Eigentumsvorbehalt:

Das Eigentumsrecht am Kaufgegenstand geht erst mit vollständiger Bezahlung des Kaufpreises samt Nebenkosten über (Eigentumsvorbehalt). Der Kunde ist verpflichtet, Dritte auf unser Eigentumsrecht hinzuweisen und uns unverzüglich von der Pfändung oder sonstigen Beanspruchung des Kaufgegenstandes durch Dritte zu informieren.

9) Rücktritt vom Vertrag:

Geraten wir mit unserer Leistung in Verzug ist der Kunde berechtigt, nach Ablauf einer angemessenen, schriftlich gesetzten, Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten. Bei Waren, die nach den Vorgaben des Kunden speziell herzustellen oder zu beschaffen sind, ist ein Rücktritt des Kunden bei Verzug wegen höherer Gewalt und bei Verzug wegen leichter Fahrlässigkeit erst nach Ablauf einer schriftlich gesetzten Nachfrist von mindestens vier Wochen zu . Der Kunde ist nur im Falle eines Verzuges aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens berechtigt, Schadenersatz wegen Nichterfüllung oder Verspätung zu fordern.

Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, nach Gewährung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zur Gänze oder zum Teil zurückzutreten. In diesem Fall ist der Kunde verpflichtet eine Konventionalstrafe in der Höhe von 10 % des Netto-Preises jener Waren zu bezahlen, hinsichtlich derer der Rücktritt erfolgte. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt davon unberührt. Der Kunde ist berechtigt nachzuweisen, dass der Schaden nicht oder nur in geringerem Umfang eingetreten ist.

Falls sich die wirtschaftlichen Verhältnisse des Kunden verschlechtern, sodass die Einbringlichkeit der Forderung gefährdet erscheint, sind wir berechtigt, ohne Setzung einer Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

10) Mängel, Gewährleistung:

Ist der Kunde Verbraucher, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Für Schäden, die durch eine unsachgemäße Verwendung oder Behandlung der Waren entstanden sind oder auf eine gewöhnliche Abnutzung zurückzuführen sind, wird keine Gewähr geleistet.

Geringe Abweichungen in der Qualität, Oberflächenbeschaffenheit und/oder Farbe welche handelsüblich oder technisch nicht vermeidbar sind, stellen keinen Mangel dar. Die Qualität der Oberflächengüte unserer Produkte ist ausschließlich anhand der von uns festgelegten Muster zu beurteilen. Bei Foliendruckaufträgen gelten die Usancen des graphischen Gewerbes als vereinbart. Für Fehler in Druckvorlagen, die vom Kunden freigegeben wurden, haften wird jedenfalls nicht. Bei Erstlieferung wird auf Wunsch des Kunden ein Muster angeliefert, das vom Kunden freizugeben ist. Serienproduktionen erfolgen dann anhand dieses Musters nach Maßgabe der handelsüblichen Fehlertoleranzen.

11) Haftung:

Unsere Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ist ausgeschlossen, sofern nicht Personenschäden und Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf, ist davon nicht betroffen.

Wird der Kunde von Dritten aus dem Titel der Produkthaftung zum Ersatz eines Schadens oder zur Bekanntgabe seiner Lieferanten aufgefordert oder gelangen ihm sonst Schäden oder Produktfehler an durch uns gelieferte Waren zur Kenntnis, so hat er uns unverzüglich zu informieren.

Die Be- und Verladung unserer Waren ist nicht Gegenstand der vertraglichen Verpflichtung. Der Kunde ist für die Sicherung des Ladegutes alleine verantwortlich.

12) Datenschutz:

Soweit der Kunde uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, werden diese ausschließlich zur Durchführung des Vertrages verwendet, soweit der Kunde einer weitergehenden Verwendung seiner Daten nicht ausdrücklich zugestimmt hat. Kundendaten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Eine Ausnahme davon ist die Weitergabe an sorgfältig ausgewählte Dienstleister für die Durchführung einzelner Datenverarbeitungen im Auftrag und auf ausdrückliche Weisung von uns. Der Kunde hat jederzeit das Recht auf Auskunft über die ihn betreffenden personenbezogenen Daten. Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht besteht, hat er das Recht auf Löschung dieser Daten sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung. Ferner hat er das Recht auf Berichtigung der Daten sowie auf Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit sowie auf Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (Wickenburggasse 8-10, 1080 Wien, E-Mail: ).

13) Hinweis auf die EU-Plattform zur Streitbeilegung

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass von der Europäischen Kommission eine Plattform zur Online-Streitbeilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten bereitgestellt wird. Diese Plattform ermöglicht es, Streitigkeiten aus Online-Rechtsgeschäften außergerichtlich beizulegen. Die Plattform zur außergerichtlichen Online–Streitbeilegung der EU-Kommission befindet sich unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Haben Sie eine erste Idee oder bereits eine konkrete Vorstellung, bei deren Umsetzung wir Sie unterstützen können?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und spannende Herausforderungen, ganz nach unserem Motto: Sie haben’s im Kopf, wir setzen es um!

* Pflichtfelder